Juli 2013 – Kompetenzwerkstatt

Kompetenzwerkstatt für Realschülerinnen und -schüler der ASS Denkendorf mit Unterstützung des Fördervereins

Die Methode der „Kompetenzwerkstatt“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Zukunftszentrum Tirol entwickelt und wird durch die Pädagoginnen und Pädagogen des Kreisjugendrings Esslingen e.V. umgesetzt. Im Rahmen der „Kompetenzwerkstatt“ sollen die Jugendlichen in Einzel- und Gruppenarbeit neue Fähigkeiten an sich entdecken und ihre persönlichen Ziele formulieren lernen. In einem selbst geplanten und durchgeführten Projekt können sie durch  praktische Erfahrungen wertvolle Erkenntnisse für ihre weitere berufliche Orientierung gewinnen. Am Ende der „Kompetenzwerkstatt“ erhalten alle Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat über die Teilnahme sowie ein persönliches Kompetenzprofil entsprechend ihrer individuellen Stärken.

Bereits seit dem Schuljahr 2009/2010 ist die „Kompetenzwerkstatt“ fest im Unterricht der ASS Werkrealschule in Denkendorf integriert. In der 2. Hälfte des Schuljahres 2012/2013 konnte das Team des Jugendzentrums Focus die „Kompetenzwerkstatt“ erstmalig auch an der Realschule in Denkendorf anbieten. Zehn Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 nahmen vom 7. März bis 11. Juli 2013 außerhalb des Schulunterrichts wöchentlich auf freiwilliger Basis an den Treffen im Jugendzentrum Focus teil. Nach der sowohl spielerischen als auch ernsthaften Bearbeitung der Themen „Interessen“, „Stärken“, „Werte“, „Ziele“ und „Traumberufe“ wurden vier unterschiedliche Projekte überlegt und umgesetzt: Es entstand ein Lese- und Bastelangebot für Kinder in einem Denkendorfer Kindergarten; der Sportunterricht für die 5. Klasse der ASS wurde vorbereitet und durchgeführt; im EWG- Unterricht einer 5. Klasse in Nellingen konnte ein Vortrag mit Diskussion zum Thema „Türkei“ selbstständig gestaltet werden; sogar auf einem Bauernhof wurde mitgeholfen. Die Projekte waren für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis und ein großer Erfolg. Das Angebot der „Kompetenzwerkstatt“ an der Realschule in diesem Schuljahr war zunächst einmalig. Eine Wiederholung in den kommenden Schuljahren wäre wünschenswert.